Glasfasernetz Berlin

Das Glasfasernetz der Zukunft

| 11:11 Uhr | 8 Shares

Das Glasfasernetz, in der Umgangssprache auch photonisches Netz genannt, ist ein Übertragungsmedium zur Datenkommunikation in Form einer Verbindung mehrerer Glasfaserkabel-Systeme (auch Lichtleiter) zu einem Netzwerk. Einem sehr schnellen Netzwerk!

Im Jahr 1993 startet die Deutsche Telekom bereits den Ausbau eines ersten Glasfasernetzes. Im Zuge der fortschreitenden Geschichte, hat sich das Glasfaser weiter verbreitet. Es kommt heutzutage in vielen Ländern der Welt vor. In Deutschland hat es mittlerweile einen gewissen Status, da das Glasfaser immer häufiger in Wohnungen Einzug erhält. Der bisher wesentlichste Vorteil von Glasfasernetzen ist die Tatsache, dass diese Netze, im Vergleich zu VDSL oder LTE, eine höhere Abhörsicherheit bieten. Auch wird mit dieser Technologie die maximale Bandbreite an Möglichkeiten erreicht, da Glasfaser eine zukunftsträchtige Technologie ist.

Wann kommt Glasfaser auch bei mir an?

Das Glasfasernetz in Berlin ist voller Ausbreitung. Am besten Sie kontaktieren Ihren lokalen Netzbetreiber und erkundigen sich, wie und wann Sie ans Glasfasernetz angebunden werden.

Welche Nachteile hat das Glasfasernetz?

Nachteilig wirkt sich die Empfindlichkeit aus. Im Gegensatz zu Kupferleitungen, ist das Glasfasernetz hier anfälliger. Denn Glasfaser darf nicht geknickt werden. Interessant hierbei ist auch das in Europa gegründete Initiative namens Euro One, betreibt ein internationales Glasfasernetz mit einer momentanen Länge von etwa 85000 Kilometern.

Glasfasernetz in Berlin

Gemeinden aus Berlin in Berlin

Glasfasernetz Berlin

Weitere Angebote in Berlin

Glasfasernetz Berlin, LTE Netzabdeckung Berlin, VDSL Verfügbarkeit Berlin, DSL Verfügbarkeit Berlin